Mehr Gras vom Acker!

Eine attraktive Möglichkeit nach GPS-Getreide, Silomais oder auch früh geräumten Marktfruchtkulturen ist der Anbau einer Winterzwischenfrucht.

Veränderung des Humusvorrates im Boden

Veränderung des Humusvorrates im Boden  

Kostenersparnis durch kleineres Garrestlager

Kostenersparnis durch kleineres Garrestlager  

Die erweiterte Fruchtfolge bringt viele Vorteile mit sich, so z.B.:

  • Aufbau und Ausgleich der Humusbilanz (s. Tab. 1)
  • Erweiterung der Einsatzzeitpunkte für die Ausbringung von Gärresten (s. Tab. 2)
  • Effektive Unkraut- bzw. Ungrasbekämpfung durchrechtzeitige Bodenbedeckung und Konkurrenz
  • Die Bindung von Bodenstickstoff verhindert dasAuswaschungsrisiko von Nährstoffen.

Für eine einjährige Nutzung bieten sich Mischungen mit kurzlebigen Weidelgräsern an (z.B. ACKER Sprint). Ist eine überjährige Nutzung mit eine Überwinterung geplant, sind Mischungen mit einem höheren Anteil Welchem Weidelgras sinnvoll (z.B. ACKER Multi oder ACKER rio).

Die Erfolgsmischung TETRASiL®-ACKER für Ihren Anspruch:


Art

Deutsches Weidelgras

Welsches Weidelgras

Bastard Weidelgras

Einjähriges Weidelgras

Rotklee

Sorte

FENNEMA

KUBUS

DELPHIN

DANANKYL

GISEL

SIRENE

DIPLOMAT

ATLANTIS

Ploidiestufe

2n

4n

4n

2n

4n

4n

2n

4n

Erstschnittbetonung


x

x


xx




Reife

mittel

mittel

spät

mittel-spät

mittel

mittel

früh-mittel

früh-mittel

Mischungsanteile

TETRASiL®-ACKER Rotklee 15 % 15 % 35 %



35 %
TETRASiL®-ACKER Sprint



70 %
30 %
TETRASiL®-ACKER Multi


40 % 60 %


TETRASiL®-ACKER Trio
30 %
40 %
30 %


Die richtige Bestandesführung


TETRASiL®-ACKER Mischungen

Nutzungsdauer

in Jahren

Aussaatzeit

Aussaatstärke

Düngungsintensität

Anzahl Schnitte

/ Jahr
TETRASiL®-ACKER Rotklee 3

nach Getreide oder GPS, zu Vegetationsbeginn

40 gering 3-4
TETRASiL®-ACKER Sprint 1 40 hoch 1-5
TETRASiL®-ACKER Multi 1-2 nach Getreide, GPS oder Mais 40 hoch 2-5
TETRASiL®-ACKER Trio 2-3 40 hoch 3-5

Top