Ölrettich zur Gründüngung

Als tiefwurzelnde Zwischenfrucht mit schneller Bodendeckung kann Ölrettich bis Anfang September gesät werden. Ölrettich beschattet den Boden lange und sorgt so für eine gute Bodengare und Unkrautunterdrückung.

Die reichlich gebildete organische Masse unterstützt die Humusbildung und fördert die positiven Mikroorganismen im Boden.

 

Sorte Vorteile
SILETINA
  • Biologisch hoch wirksam
  • Aktiviert das Bodenleben
  • Reichert wertvollen Humus an
LUNETTA
  • Rasche Anfangsentwicklung für gute Bodengare
  • Durchwurzelt tiefreichend
  • Bindet wertvollen Stickstoff über Winter


Top