Greeningfähige Produkte der SAATEN-UNION

Unsere greeningfähigen Produkte auf einen Blick:

 

 

 

 

Um im Zwischenfruchtanbau auch im Rahmen des Greenings die Vorteile bewährter Ölrettich- und Gelbsenfsorten sowie des Rauhafers weiterhin nutzen zu können, hat die SAATEN-UNION das SortenGreening® Programm eingeführt.

Die praxisorientierten Zwei-Komponenten-Mischungen kombinieren Ölrettich mit Lein, Gelbsenf mit Alexandriner Klee oder den Rauhafer PRATEX mit Phacelia. Durch die Beimischung der kleinkörnigen Mischungspartner werden die positiven Eigenschaften der Hauptsorte nicht beeinträchtigt. Die Mischungen erfüllen jedoch in dieser Kombination alle Auflagen hinsichtlich der ökologischen Vorrangflächen.

Produktgruppe

SortenGreening

viterra® Mischungen Leguminosen

COLONEL (Ölrettich)
+ Lein

INTENSIV Ackerbohne ESPRESSO

COMPASS (Ölrettich)
+ Lein

MAIS Ackerbohne FANFARE

DEFENDER (Ölrettich)
+ Lein

RÜBE Ackerbohne FUEGO

SILETTA NOVA (Ölrettich)
+ Lein

TRIO Ackerbohne TAIFUN

PRATEX (Rauhafer)
+ Lein

MULCH Ackerbohne TIFFANY

ACCENT (Gelbsenf)
+ Alexandriner Klee

SCHNELLGRÜN Körnererbse ASTRONAUTE

PRATEX (Rauhafer)
+ Pahcelia

UNIVERSAL WINTER Körnererbse FLORIDA

UNIVERSAL Körnererbse SALAMANCA

BODENGARE

Körnererbse ROCKET

LUNDSGAARDER GEMENGE

UNTERSAAT

RAPS
FUTTER und SOMMERFUTTER
weitere Produkte: MULTIKULTI
HORRIDO

Für Zuckerrüben: Dem professionellen Rübenanbauer stehen die Sorten COLONEL, COMPASS, DEFENDER und ACCENT in greeningfähigen Zwei-Komponenten-Mischungen zur Verfügung.

Für Raps und Getreide: Der Rauhafer PRATEX ist kein Kreuzblütler und passt als schnellwachsende und abfrierende Zwischenfrucht besonders gut in Raps- und Getreidefruchtfolgen.

Für Kartoffeln: Für die Kartoffelfruchtfolge sind der multiresistente Ölrettich DEFENDER und der Spezialist zur Verminderung der virusbedingten Eisenfleckigkeit SILETTA NOVA im SortenGreening® Programm enthalten. Als Variante ohne Kruzifere eignet sich auch SortenGreening® PRATEX mit Lein.

Die Mischungspartner:

Der fruchtfolgeneutrale Lein ist tiefwurzelnd und durchsetzungsstark. Er wird als Mischungspartner für den Ölrettich eingesetzt.

Phacelia als unproblematische Zwischenfrucht in Raps- und Getreidefruchtfolgen kann darüber hinaus organisch gebundenen Phosphor lösen und pflanzenverfügbar machen.

Der kleinkörnige und abfrierende Alexandriner Klee ergänzt die Gelbsenfsorten in Zwei-Komponenten-Mischungen.

.


Top