Rapsanbauservice für „unterwegs“

Smartphones haben die Internetanwendungen in der Landwirtschaft revolutioniert. Sie bieten
umfangreiche Informationsmöglichkeiten durch Apps und speziell für die mobile Anwendung
optimierte Webseiten – direkt auf dem Feld. Gerrit Döpke stellt interessante Anwendungen im
Rapsbereich vor.

 

 

 

 

 

 

 

 

Das weltweite Funknetz wird ständig weiter ausgebaut, sodass Onlineverbindungen verbessert und die Anwendungsmöglichkeiten auch auf dem Feld immer besser genutzt werden können. Es besteht so die Möglichkeit, Informationen zum Anbau und Servicewerkzeuge direkt bei der Arbeit im Feld zu nutzen. Der Gang ins Büro zur Informationssuche ist nicht mehr unbedingt notwendig.

Mittlerweile nutzen bereits 63 %* der Landwirte in Deutschland Smartphones. Tendenz steigend. RAPOOL hat daher seinen mobilen Online-Service mit diversen hilfreichen Anwendungen für einen erfolgreichen und nachhaltigen Rapsanbau weiter optimiert. Der Service ist speziell für Smartphones und Tablet-Computer ausgelegt, sodass Zugriffe von mobilen Endgeräten auf die Homepage (www.rapool.de) automatisch auf die mobile Website weitergeleitet werden. Alle Serviceangebote der mobilen Webseite sind selbstverständlich kostenlos auch auf der PC- bzw. Desktopseite verfügbar.

Hier ein kurzer Überblick über die neuen bzw. überarbeiteten Service-Tools:

Das an die Wetterdaten in der jeweiligen Region gekoppelte Schädlingsprognosemodul von proPlant bietet dem Landwirt eine Kontrolle über Zuflug und Eiablagesituation verschiedener Rapsschädlinge in Herbst und Frühjahr. Zusätzlich werden bereits eingesetzte Insektizide hinsichtlich ihrer Wirkungsdauer beurteilt.

Darüber hinaus bietet das Phomaprognosemodul Hilfestellung zur Entscheidung über den optimalen Einsatzzeitpunkt von Fungiziden aufgrund von Anbaudichteund Witterungsdaten in den Regionen. Es wird immer im Herbst nach der Aussaat freigeschaltet.

Der Wachstumsregler-Kalkulator ist eine Orientierungshilfe, mit der anhand der aktuellen Bestandesentwicklung, der Wachstumsbedingungen sowie des Krankheitsdrucks eine gezielte Aufwandmengenempfehlung für Wachstumsregler und Fungizide im Frühjahr gegeben wird. Zusätzlich werden die Eigenschaften der jeweiligen Sorte berücksichtigt.

Das Insektizidmodul ist eine Entscheidungshilfe zur Schädlingsbekämpfung im Frühjahr basierend auf der empfohlenen Bekämpfungsstrategie des Fachausschusses Pflanzenschutzmittelresistenz. Das Modul gibt eine mögliche Insektizidempfehlung unter Berücksichtigung der zu bekämpfenden Schädlinge sowie des Befallsdrucks mit dem Rapsglanzkäfer. In weiteren Schritten werden die jeweiligen Auflagen zum Bienenschutz sowie die Anwendungsempfehlungen der Insektizide angezeigt, auch dann wenn Sie in Tankmischungen mit Fungiziden oder Wachstumsreglern angewendet werden.

Der Aussaatrechner dient zur Kalkulation des Saatgutbedarfs in Einheiten sowie zur Kalkulation der Saatstärke (Einstellung der Sämaschine) auf Basis von Keimfähigkeit und Tausendkorngewicht.

Die Krankheitsdiagnose dient zur Bestimmung der wichtigsten Rapskrankheiten im Feld. Das Modul bietet Bilder zu den Krankheiten und Schädigungen sowie Beschreibungen, Hinweise zu Schadschwellen und zur Bekämpfung.

Die Schädlingsdiagnose dient zur Bestimmung der wichtigsten Rapsschädlinge im Feld. Das Modul bietet Bilder zu den Schädlingen und Schädigungen sowie Beschreibungen, Hinweise zu Schadschwellen und zur Bekämpfung.

Das Onlinemonitoring dient zur Evaluation verschiedener Informationen aus der Praxis (z.B. die Verbreitung von Schädlingen und Kohlhernie) im gesamten Bundesgebiet. Die Informationen werden erhoben, ausgewertet und anschließend im Internet und auf Fachveranstaltungen den Landwirten wieder zur Verfügung gestellt.

Weitere Informationen und alle
Anwendungen finden Sie unter
www.rapool.de


Top