Von wegen "Saatgutmafia"

Oft wird gegen die "Macht der Saatkonzerne" gewettert. Sie würden Bauern einschüchtern und die Menschheit ins Verderben stürzen. Dabei gäbe es ohne Saatgutzüchtungen Missernten und Hunger wie vor 100 Jahren, sagt Udo Pollmer.

 

Mehr dazu lesen Sie hier. (Hinweis: Dieser Link verweist auf eine externe Seite, für deren Inhalt wir keine Verantwortung überehmen.)


Top