Ertragsreserven auf leichten Böden

Um die Wasserrahmenrichtlinie optimal umzusetzen, erarbeitet die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen auf einem Modellbetrieb der Wasserrahmenrichtlinie gemeinsam mit Landwirten und Beratern neue Bewirtschaftungsmethoden und passt Bewährtes neuen Anforderungen an. Bastian Lenert, Landwirtschaftskammer NRW, berichtet über die praxisnahen Versuche*.

 

Trockenstress, vorne rechts mit Tiefenlockerung, links ohne

Trockenstress, vorne rechts mit Tiefenlockerung, …  

Wuchshöhendifferenz durch Tiefenlockerung

Wuchshöhendifferenz durch Tiefenlockerung  

Durchwurzelung

Durchwurzelung  

Wurzelbildung

Wurzelbildung  

Im Fokus der Versuche standen zunächst einmal mehr Düngevarianten mit Gülle-Strip Till. Der Fokus wurde jedoch aufgrund von Versuchsergebnissen, die Fragen aufwarfen, um den Faktor Tiefenlockerung erweitert. Denn die schweren Güllefässer führten zu erheblichen Verdichtungen, die deutlich sichtbare Folgen hatten: mehr Trockenstress, schlechteres Wurzelwachstum, schlechtere Erträge.

Der Versuch bestätigt einmal mehr, dass Verdichtungen unter Mais ertragswirksam sind. Zu Dichtlagerung neigende Böden sollte man regelmäßig mit der Bodensonde überprüfen und ggf. über eine einmalige tiefere Lockerung nachdenken.

Mehrmalige Tiefenlockerungen sind jedoch nicht zu empfehlen, denn dadurch werden die Kapillarität und das Bodenleben negativ beeinflusst.

 


Top