Rauhafer '>

 

Vorteile


Bekämpfung v. Pratylenchus Penetrans

  • Bekämpft wandernde Wurzelnematoden P. penetrans ohne Trichodoriden zu vermehren
  • Ist mit einfacher Aussaattechnik und als Zwischenfrucht ohne Verzicht der Hauptkultur anzubauen
  • Sehr schnelle Anfangsentwicklung und gute Konkurrenzkraft gegen Unkräuter (potenzielle Vermehrer für Pratylenchen)
Kurzprofil
---- = sehr schlecht/früh/kurz
++++ = sehr gut/spät/lang
 
Fruchtfolgeeignung
Zuckerrüben: geeignet
Kartoffel: geeignet
Raps- und Getreide: geeignet
Mais: geeignet

Für alle Bodenarten geeignet, auch für sandige und saure Böden
 


Anbauhinweise

weitere Hinweise

Für alle Bodenarten geeignet, auch für sandige und saure Böden



Anbauhinweise
Beim Anbau kann man sich an dem Anbau von Einj. Weidelgras orientieren.

Saatmenge
Zur Begrünung als Zwischenfrucht: 25–50 kg/ha; zur Biomasseproduktion: 80–125 kg/ha
Saatbett
gut rückverfestigte Böden
Saattiefe
flache Saatgutablage, 2-4 cm


Düngung
ca. 40- 80 kg/ha N (Gesamt-N)

Fruchtfolgeeignung
Zuckerrübenfruchtfolgen
geeignet
Kartoffelfruchtfolgen
geeignet
Raps- und Getreidefruchtfolgen
geeignet
Maisfruchtfolgen
geeignet
Alle Einstufungen basieren auf den Angaben des Bundessortenamtes oder auf eigenen Einstufungen. Eine Gewähr oder Haftung für das Zutreffen im Einzelfall kann nicht übernommen werden, weil die Wachstumsbedingungen erheblichen Schwankungen unterliegen.

Ergebnisse Sorte

Pratex rechts: sehr schnelle EntwicklungRauhafer '>

Pratex rechts: sehr schnelle Entwicklung