Zwischenfrüchte
PEGLETTA Ölrettich


==Ölrettich '>

 

Vorteile


Der Klassiker für die Zwischenfruchtaussaat!

  • Resistenznote 2: für aktive biologische Nematodenbekämpfung
  • Rasche Anfangsentwicklung
  • Schnell, viel organische Masse zur biologischen Aktivierung des Bodenlebens
  • Strukturverbesserung des Bodens
  • Intensive Durchwurzelung
  • Blattreichtum - gute Unkrautunterdrückung
  • Wertvolle Vorfrucht - lockert tiefgründig die Krume
Kurzprofil
---- = sehr schlecht/früh/kurz
++++ = sehr gut/spät/lang
 
Fruchtfolgeeignung
Zuckerrüben: geeignet

Anbauhinweise

Anbauhinweise
Eine rechtzeitige Aussaat erhöht den Bekämpfungserfolg.


Aussaat
Juli bis August - Standort berücksichtigen!
Saatmenge
30 kg/ha (1-2 cm tief); enger Reihenabstand für eine hohe Pflanzenzahl und intensive Durchwurzelung.
Saatbett
Gut vorbereitetes Saatbett sichert den notwendigen hohen Feldaufgang mit dichtem Wurzelwerk zur Erfassung des gesamten Bodenvolumens.

Düngung
40-60 kg/ha N als Startgabe für eine bessere Strohrotte. Die organisch konservierten Nährstoffe stehen der Nachfrucht zur Verfügung.


Fruchtfolgeeignung
Zuckerrübenfruchtfolgen
geeignet
Alle Einstufungen basieren auf den Angaben des Bundessortenamtes oder auf eigenen Einstufungen. Eine Gewähr oder Haftung für das Zutreffen im Einzelfall kann nicht übernommen werden, weil die Wachstumsbedingungen erheblichen Schwankungen unterliegen.