viterra® Wickroggen Turbo, Feldschild vor Bestand

 

viterra ® Wickroggen, Saatgut

 

viterra ® WICKROGGEN TURBO, Ähren und Blüten

 

Vorteile


... mit Hybridroggen den GPS-Ertrag weiter anheben

  • Winterharte Biomasse-Leguminosen-Mischung
  • GPS-Hybridroggen PHÖNIX ist früh, stresstolerant, gesund und flexibel im Erntetermin
  • Populationsroggen INSPECTOR ist ertragreich und trägt zur Bestäubungssicherheit bei
  • viterra® WICKROGGEN TURBO steht für eine ertragreiche GPS-Nutzung mit hohen Eiweiß- und Energiegehalt
  • Einsparung mineralischer N-Dünger durch die winterharte Wicke verbessert die Klimabilanz
  • Winterwicke liefert Nektar und Pollen für Insekten und erhöht die Biodiversität
  • Schutz vor Bodenerosion und Nährstoffauswaschung über Winter
Extras zu Mischungen
Zusammensetzung Gew.-%
72 % culture
18 % Winterroggen INSPECTOR
10 % Winterwicke
Kruziferenfrei
Ja
Leguminosenfrei
Nein
Winterhart
Ja
viterra® Logo

viterra® Logo  



Profil


 Profil
- - - - - - - - - - 0 + + + + + + + + + +
---- = sehr schlecht/früh/kurz, ++++ = sehr gut/spät/lang

Stammdaten
viterra® Mischungsgruppe
Biomasse
Agronomische Merkmale
Unkrautunterdrückung
Erosionsschutz
Wasserschutz / Stickstoffkonservierung
Humusaufbau
Kälte- und Frostresistenz
Trockentoleranz
Sortenvertreter
P.H. Petersen Saatzucht Lundsgaard GmbH
Alle Einstufungen basieren auf den Angaben des Bundessortenamtes oder auf eigenen Einstufungen. Eine Gewähr oder Haftung für das Zutreffen im Einzelfall kann nicht übernommen werden, weil die Wachstumsbedingungen erheblichen Schwankungen unterliegen.

Anbau

Fruchtfolgeeignung
Mais
++
Getreide
+
Raps
+
Zuckerrüben
+
Kartoffeln
 
Intensivkulturen
 
Leguminosen
 
Anbauempfehlungen
Empfohlene Aussaatstärke
100 kg/ha
Saattiefe
2 - 4 cm
Aussaatperiode
Mitte September bis Mitte Oktober - Standort berücksichtigen!
Düngung
Eine Startgabe zur Förderung der Anfangsentwicklung
Pflanzenschutz
Ist in der Regel nicht notwendig; Wachstumsregler nach Bedarf
Aussaatverfahren
Drillsaat
Ernte
Aus stehendem Bestand, Seitenmesser werden empfohlen
Erntetermin
Zur Teigreife, Mitte bis Ende Juni
Alle Einstufungen basieren auf den Angaben des Bundessortenamtes oder auf eigenen Einstufungen. Eine Gewähr oder Haftung für das Zutreffen im Einzelfall kann nicht übernommen werden, weil die Wachstumsbedingungen erheblichen Schwankungen unterliegen.