Sareptasenf TERRAFIT, Feldschild vor BestandSareptasenf / Brauner Senf'>

 

Sareptasenf TERRAFIT, SAATGUTSareptasenf / Brauner Senf'>

 

Sareptasenf TERRAFIT, Bestand kurz vor VollblüteSareptasenf / Brauner Senf'>

 

Vorteile


Anspruchslos, mit Eignung für Biofumigation

  • Geringe Ansprüche an Boden und Klima machen TERRAFIT zu einer genügsamen Zwischenfrucht
  • Schnelle Anfangsentwicklung für guten Erosionsschutz und ausgezeichnete Unkrautunterdrückung
  • Stabilisiert den Humusgehalt durch Bereitstellung wertvoller organischer Masse 
  • Frei verfügbare Nährstoffe werden gebunden und vor Verlagerung in wurzelferne Schichten geschützt
  • Durch die besonders hohen Mengen an spezifischen Glucosinolaten in den Blättern und Körnern ist TERRAFIT sehr gut für die Bekämpfung bodenbürtiger Krankheiten durch die Biofumigationstechnik geeignet (ausführliche Informationen finden Sie unter www.phpetersen.com/praxiswissen/biofumigation/)


Profil


 Profil
- - - - - - - - - - 0 + + + + + + + + + +
---- = sehr schlecht/früh/kurz, ++++ = sehr gut/spät/lang

Einstufung Bundessortenamt
Massebildung im Anfang
Neigung zum Blühen
Standfestigkeit
Agronomische Merkmale
Unkrautunterdrückung
Erosionsschutz
Wasserschutz / Stickstoffkonservierung
Humusaufbau
Kälte- und Frostresistenz
Trockentoleranz
Wurzeltyp
Büschelwurzel mit starker Hauptwurzel
Maximale Durchwurzelungstiefe
120 cm
Züchter
P.H. Petersen Saatzucht Lundsgaard GmbH
Alle Einstufungen basieren auf den Angaben des Bundessortenamtes oder auf eigenen Einstufungen. Eine Gewähr oder Haftung für das Zutreffen im Einzelfall kann nicht übernommen werden, weil die Wachstumsbedingungen erheblichen Schwankungen unterliegen.

Anbau

Fruchtfolgeeignung
Mais
++
Getreide
++
Raps
 
Zuckerrüben
 
Kartoffeln
 
Intensivkulturen
++
Leguminosen
++
Anbauempfehlungen
Empfohlene Aussaatstärke
10 – 15 kg/ha
Saattiefe
2 – 3 cm
Aussaatperiode
August bis September zur Zwischenfruchtnutzung
Düngung
Startgabe von 40 - 60 kg N/ha
Pflanzenschutz
In der Regel im Zwischenfruchtanbau nicht notwendig
Aussaatverfahren
Geringe Ansprüche, von Streuer bis Drillsaat
Alle Einstufungen basieren auf den Angaben des Bundessortenamtes oder auf eigenen Einstufungen. Eine Gewähr oder Haftung für das Zutreffen im Einzelfall kann nicht übernommen werden, weil die Wachstumsbedingungen erheblichen Schwankungen unterliegen.