Gelbsenf CLASSIC, Feldschild vor ParzelleGelbsenf'>

 

Gelbsenf SaatgutGelbsenf'>

 

Gelbsenf Classic, Nahaufnahmen Gelbsenf'>

 

Vorteile


Der Schnellstarter mit der späten Blüte

  • CLASSIC hat mit der Note 7 in der Beschreibenden Sortenliste die höchste Einstufung in der Anfangsentwicklung innerhalb der konventionellen Gelbsenfsorten
  • CLASSIC hat mit der Note 3 in der Beschreibenden Sortenliste die späteste Einstufung zur Blühneigung innerhalb der konventionellen Gelbsenfsorten
  • Durch die gute Anfangsentwicklung und späte Blüte besonders lange vegetative Wachstumsphase
  • Hervorragende Unkrautunterdrückung und hohe Mengen organischer Substanz
  • Reichlich organische Masse wirkt dem Humusabbau entgegen, fördert das Bodendleben und speichert Närhstoffe für die Folgefrucht
  • Empfohlen für Wasserschutz, Mulchsaat und landwirtschaftliche Mischungen


Profil


 Profil
- - - - - - - - - - 0 + + + + + + + + + +
---- = sehr schlecht/früh/kurz, ++++ = sehr gut/spät/lang

Einstufung Bundessortenamt
Massebildung im Anfang
Neigung zum Blühen
Standfestigkeit
Agronomische Merkmale
Unkrautunterdrückung
Erosionsschutz
Wasserschutz / Stickstoffkonservierung
Humusaufbau
Kälte- und Frostresistenz
Trockentoleranz
Wurzeltyp
Büschelwurzel mit starker Hauptwurzel
Maximale Durchwurzelungstiefe
120 cm
Züchter
P.H. Petersen Saatzucht Lundsgaard GmbH
Alle Einstufungen basieren auf den Angaben des Bundessortenamtes oder auf eigenen Einstufungen. Eine Gewähr oder Haftung für das Zutreffen im Einzelfall kann nicht übernommen werden, weil die Wachstumsbedingungen erheblichen Schwankungen unterliegen.

Anbau

Fruchtfolgeeignung
Mais
++
Getreide
++
Raps
 
Zuckerrüben
 
Kartoffeln
 
Intensivkulturen
 
Leguminosen
++
Anbauempfehlungen
Empfohlene Aussaatstärke
15 - 20 kg/ha
Saattiefe
1 - 2 cm
Aussaatperiode
Anfang August bis September - Standort berücksichtigen
Düngung
40 - 60 kg N/ha
Pflanzenschutz
Pflanzenschutzmaßnahmen sind in der Regel nicht notwendig
Aussaatverfahren
Geringe Ansprüche an Aussaatverfahren: von Streuer bis Drillsaat
Alle Einstufungen basieren auf den Angaben des Bundessortenamtes oder auf eigenen Einstufungen. Eine Gewähr oder Haftung für das Zutreffen im Einzelfall kann nicht übernommen werden, weil die Wachstumsbedingungen erheblichen Schwankungen unterliegen.