Es gibt nicht DIE Zwischenfrucht!

Ein Vortrag gehalten von Züchterin Michaela Schlathölter anlässlich des Forums der DLG-Feldtage 2018. Auszug nur mit vollständiger Quellenangabe gestattet.

 

Die Eckpunkte:

Eine Zwischenfrucht soll nicht in nur ökologische Vorteile bringen, sondern auch den Ertrag und die Qualität der Folgefrucht fördern!

Zwischen den Arten und auch den Sorten(!) gibt es erhebliche unterschiede hinsichtlich Wuchsverhalten aber auch hinsichtlich der Wirksamkeit z.B. gegen Nematoden.

Wichtig für das Gelingen einer Ansaat ist die Qialität des Saatgutes.



Top